Einführung in die Mechanismen vorausschauender humanitärer Hilfe

Bereits vergangen

HINWEIS: Dieser Kurs ist ausgebucht. Bitte melde Dich für einen anderen Kurs an.

Ansätze vorausschauender humanitärer Hilfe, wie z.B. Forecast-based Financing, ermöglichen durch die Nutzung von Vorhersagen und Risikodaten und der schnellen Verfügbarmachung von Mitteln ein frühes Handeln vor dem Eintreten von Extremereignissen. Damit können im Idealfall die humanitären Folgen von Katastrophen abgemildert werden und die Reaktionszeit und Effizienz humanitärer Hilfsmaßnahmen verbessert werden.

In diesem dreitägigen Online-Kurs erhältst Du einen einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der vorausschauenden humanitären Hilfe am Beispiel von Forecast-based Financing. Du lernst vorhandene Beispiele der Nutzung von Extremwetter-Vorhersagen kennen und wirst vertraut mit den Grundlagen für die Festlegung von Schwellenwerten („trigger levels“) für die Auslösung vorausschauender humanitärer Maßnahmen.

Der Kurs wird auf Englisch abgehalten und beinhaltet regelmäßige Pausen.

© Mozambique RC/ GRC

Das wirst du lernen

Die wichtigsten Einsatzgebiete vorausschauender humanitärer Hilfe sowie deren Grenzen

Die Komponenten von Forecast-based Financing und die ersten Schritte für die Planung eines FbF-Projekts

Beispiele der Nutzung verschiedener Vorhersage-Instrumente

Grundlagen zur Festlegung und Beurteilung von Schwellenwerten sowie zur Auswahl von Hilfsmaßnahmen in der vorausschauenden humanitären Hilfe

Zielgruppe

Mitarbeitende humanitärer NRO mit Berufserfahrung in der humanitären Hilfe

Zeitplan

9:30 - 10:00

Course introduction


10:00 - 10:45

Forecast-based financing (FbF) in the global context


10:45 - 11:00

Coffee break


11:00 - 11:25

Concept of forecast-based financing


11:25 - 12:10

FbF as implemented by the Welthungerhilfe


12:10 - 12:25

Coffee break


12:25 - 12:45

Financing mechanisms for anticipatory action


12:45 - 13:30

Lunch break


13:30 - 14:00

First steps to establish the system of anticipatory action / FbF


14:00 - 14:30

Starting FbF in a new country - what to consider getting your organisation ready?


14:30 - 14:45

Coffee break


14:45 - 15:45

Setting up FbF in a country, practical experience


15:45 - 16:30

Role Play: "Why should I do FbF?"


16:30 - 17:00

Reflection of the day, wrap-up

Deutsches Rotes Kreuz

Kursleitung

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist eine der größten Nationalen Gesellschaften und momentan in etwa 50 Ländern in Afrika, Asien, dem Mittleren Osten und Lateinamerika tätig. Seit 2013 arbeitet die Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung aktiv daran, antizipative humanitäre Hilfe über Pilotprojekte ins Feld zu bringen. In enger Kooperation mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften und dem Rotkreuz-Klimazentrum konnte das DRK im Auftrag des Auswärtigen Amtes die Umsetzung des Forecast based Financing-Ansatzes in mehreren Projektländern testen und die Methodik verfeinern. Weitere Kooperationen existieren mit verschiedenen humanitären Partnern wie dem Welternährungsprogramm, dem United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (UN-OCHA), der Welthungerhilfe und der internationalen Geber-Gemeinschaft.

Kostenlos

16.2.2021 - 18.2.2021

22 Stunden Unterricht

Online-Kurs

Maximal 30 Teilnehmer

45 von 10 benötigten Registrierungen für diesen Kurs. Du wirst nach deiner Registrierung informiert. Teile diesen Kurs mit Freunden und Kollegen, damit er sicher stattfinden kann.

AnbieterDieses Training ist Teil eines gemeinsamen Projekts des IFHV und VENRO und wird durch das Auswärtige Amt gefördert.
Das Training wird durchgeführt durch das Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität-Bochum.